#Warum es so wichtig ist, die Bed├╝rfnisse deines Partners zu kennen?­čĹł

Ein wichtiger Schl├╝ssel f├╝r eine gl├╝ckliche Beziehung ist es, die Bed├╝rfnisse des Partners zu erkennen und diese auch weitgehend zu erf├╝llen.┬áDoch genauso wichtig ist es auch, dass deine Bed├╝rfnisse in deiner Partnerschaft nicht zu kurz kommen. Denn am h├Ąufigsten kommt es zum Streit, wenn die Partner unterschiedliche Bed├╝rfnisse haben. Zum Beispiel, wenn du eine Fr├╝haufsteherin bist und dein Partner ein Langschl├Ąfer. Vielleicht hat dich das bisher immer ge├Ąrgert, aber deine Beschwerde lief ins Leere. Er schl├Ąft trotzdem weiter l├Ąnger als du.┬áSieh es doch einmal positiv und nutze die Gelegenheit, die Zeit bewusst f├╝r dich zu genie├čen. Meditiere, lese, gehe spazieren etc., es gibt so viel, was du tun k├Ânntest. ­čĹł Und dann bereite z. B. den Fr├╝hst├╝ckstisch vor und fr├╝hst├╝ckt gemeinsam in einem entspannten Zusammensein. Das klingt doch gut, oder? ­čĄŚ┬áEr wird sich bestimmt freuen, mit dir zusammen fr├╝hst├╝cken zu k├Ânnen, und sich im Laufe des Tages auf eine andere Art liebevoll revanchieren.

 

Wie erkenne ich die Bed├╝rfnisse meines Partners?

Es ist gar nicht so schwer, im Alltag einen Kompromiss zu finden, wenn die Bed├╝rfnisse beider Partner erkannt und befriedigt werden. Schlie├člich hat jeder Mensch Bed├╝rfnisse, die befriedigt sein wollen. Das umfasst essenzielle Bed├╝rfnisse wie Nahrung und Sicherheit und nat├╝rlich auch die Bed├╝rfnisse nach N├Ąhe Z├Ąrtlichkeit und Akzeptanz.┬á

Jedoch sind die Bed├╝rfnisse von Partner zu Partner unterschiedlich. Es bedarf Kommunikation, ein ehrliches Miteinander mitteilen, was wichtig f├╝r einen ist. Denn was f├╝r dich wichtig ist, kann f├╝r deinen Partner unwichtig sein. Du bemerkst sie wahrscheinlich erst gar nicht, weil sie f├╝r dich keine Bedeutung haben. Erkennst du und erf├╝llst du nicht die Bed├╝rfnisse deines Partners, hat das unangenehme Folgen f├╝r eure Beziehung. Es f├╝hrt zu Frust, weil dein Partner sich nicht ernst genommen und in seinem Gef├╝hl respektiert f├╝hlt. Und das nagt am Selbstbewusstsein und wirft Zweifel auf, ob deine Gef├╝hle f├╝r ihn wirklich echt sind und kann bis zur Trennung f├╝hren.┬áDeshalb ist es wichtig miteinander gut zu kommunizieren. Wenn du deinem Partner nichts sagst, ist es unm├Âglich f├╝r ihn, dich gl├╝cklich zu machen. Er ist ja kein Hellseher oder kann von den Augen ablesen.

Fragt euch immer wieder, was ihr in eurer Partnerschaft braucht?

>>Wie k├Ânnt ihr euch gegenseitig unterst├╝tzen, damit die Bed├╝rfnisse beider erf├╝llt werden.

Was aber nicht hei├čt, dass du alle Erwartungen und W├╝nsche deines Partners erf├╝llen musst, wenn sie dir widerstreben, wie zum Beispiel sexuelle Praktiken oder Dinge, die vollkommen gegen deine Werte gehen!!! Dann ist es wichtig, dass┬á offen zu kl├Ąren, warum man diesen Wunsch oder diesem Bed├╝rfnis nicht nachkommen kann und Alternativen zu finden.

Achtung! ­čĹł Der Kompromiss muss f├╝r beide funktionieren, sonst kommt es zum Frust. Um einen Kompromiss zu finden, ist es┬á sinnvoll, sich in die Lage deines Partners hinein zu versetzen, um besser sp├╝ren, wie er sich gerade f├╝hlt und was er braucht. Ein Beispiel w├Ąre, wenn es deinem Partner wichtig ist, eine kurze SMS von dir zu bekommen, wenn du abends ausgehst oder zu Hause gut angekommen bist. Der Konflikt k├Ânnte hier sein, dass es dir zu weit geht, weil das deinem Wert von Freiheit und Autonomie widerspricht. Deinem Partner ist es aber wichtig, dich in Sicherheit (sein Wert)┬á zu wissen. Sein Wunsch ist es in diesem Moment, zu wissen, ob es dir gut geht. Hier gibt es Redebedarf, denn du f├╝hlst dich kontrolliert.Findet hier einen Kompromiss, den euren Bed├╝rfnissen entgegenkommt, dem der Sicherheit und dem der Freiheit.

Zum Schluss noch einen Tipp­čĹł: Formuliere deine Bed├╝rfnisse nicht als Forderung! Achte auf deinen Tonfall, wenn du┬á m├Âchtest, dass dein Partner dein Bed├╝rfnis versteht und erf├╝llt, sollte es sich nicht nach einer Forderung anf├╝hlen. Damit setzt du ihn unter Druck, weil er das Gef├╝hl hat, er m├╝sste deinem Wunsch nachkommen.

Formulierst du hingegen deinen Wunsch als Bitte, in einer entspannten Atmosph├Ąre, regst du ihn zum Nachdenken an. Und warte nicht auf eine direkte Antwort, lass ihm Zeit. Sei auch nicht entt├Ąuscht, wenn er deiner Bitte nicht nachkommt. Alles sollte freiwillig sein! Sonst entsteht Druck und Frust!

Jedoch, wenn ihr es schafft, offen miteinander euch mitzuteilen, bringt euch das N├Ąhe und schafft Vertrauen. Ein Gef├╝hl vom Partner geliebt und respektiert zu werden. Eine gesunde Basis f├╝r eine gl├╝ckliche Partnerschaft.

Und das wollen wir doch alle, oder? Eine gl├╝ckliche und liebevolle Beziehung mit unserem Partner f├╝hren!­čĺĽ

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, w├╝rde ich mich freuen, von dir zu h├Âren. Schreib in meinem Kommentar etwas!┬á

Und wenn du ein Thema hast, was dich besch├Ąftigt, schreibe mir, gerne schreibe ich einen Artikel dazu.­čĹł

Denn mein Ziel ist es, Paare zu unterst├╝tzen, in ihrer Beziehung und mit sich gl├╝cklich zu werden.

Herzens­čĺĽGr├╝sse,

Claudia Bendowski

F├╝hlst du dich nicht wohl in deiner Beziehung? ­čĹł Hast du ein aktuelles Problem mit deinem Partner?­čĹł┬á Dann sprich mit mir!

Garantiert kostenlos und kompetent online, per Mail oder Telefon! 30 Minuten ganz f├╝r dich!

Hol dir deinen Termin online!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu.